Hallo ihr Lieben!

Heute Montag, 25.5.2020 haben wir die Tagesqualität von „Ein guter Tag zur Heilung von seelischen Verletzungen“ und morgen, Dienstag, 26.5.2020 sind die Schleier wieder dichter zwischen den Welten – wir haben wieder einen Portaltag 😊

Ein weiterer spezieller Tag folgt am Pfingstsonntag, 31.5.2020 – wir reden hier von einem Bewusstwerdungstag, welcher sich auf das Thema Verwirklichung bezieht. Achtet an diesem Tag und auch die Nacht davor bereits auf Träume, Inspirationen und Eingebungen 💡✨🔮 Sie könnten euch für euer Leben in Folge sehr dienlich sein 😇

Am Pfingstmontag, 1.6.2020 folgt gleich darauf ein Portaltag ✨. Körperliche Disharmonien könnten es dem einen oder anderen unter uns  unbequem machen 😀 Die Wahrscheinlichkeit dass auch seelische Themen und Angstmuster an Portaltagen wieder in uns hoch kommen und erneut präsent werden, ist erhöht.

Am Mittwoch, 3.6.2020 haben wir wieder den Bewusstseinspunkt der Lilith. Viele Themen und Fehlprogramme hinsichtlich Liebe und Partnerschaften werden an diesem Tag bewusst gereizt (sofern dieses Thema für einen relevant ist), um an die Oberfläche zu kommen und erneut betrachtet zu werden, um daraufhin geheilt in unser Feld zurück zu kehren.

Am Freitag, 5.6.2020 haben wir wieder Vollmond 🌕
An Vollmondtagen ist die Energie extrem hoch. Sie  hat eine große Einwirkung auf Pflanzen, Tiere und Menschen. An diesen Tagen gesammelte Heilkräuter entfalten größere Kräfte, das Geburtenverzeichnis weist an diesen Tagen und Nächten eine höhere Zahl an Neugeborenen auf 🤱🏻🥰 und auf Polizeistationen und in Krankenhäusern wird an diesen Tagen mit mehreren Unfällen gerechnet. Zudem liegt an Vollmondtagen ein erhöhtes Aggressionspotential vor 😬
Wunden bluten schneller und mehr, Essen legt sich mehr an 🙄 und so weiter 😁

Für mich als spirituelle Lichtarbeiterin ist ein Vollmondtag wieder eine wunderbare Gelegenheit zum bewussten Transformieren und für ein Vollmond-Ritual😇🧹🧙‍♀️🔮
Stellen wir uns die Frage: „Mit welchen Themen in meinem Leben bin ich unzufrieden?“ und halten wir schriftlich auf einem Blatt Papier fest, welche Themen wir in unserem Leben ändern wollen (materiell, körperlich, seelisch). Anschließend wird dieser Zettel in den Garten oder aufs Fensterbrett gelegt, so dass er schön vom Vollmond-Licht beleuchtet wird; am Tag NACH dem Vollmond wird dieses Schriftstück verbrannt.

Samstag, 6.6.2020 ist erneut ein Portaltag mit der Tagesqualität von „Gib dich der Liebe hin. So kann Heilung geschehen.“

An Portaltagen werden die spirituellen Nebelschwaden lichter; das „Verschwimmen“ von Raum und Zeit kommt bei uns Menschen mehr an, daher kommen viele „alte“ Themen hoch. Und einige von uns spüren aus diesem Grund diverse Disharmonien 🤷🏻‍♀️

„Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile“, meinte bereits Aristoteles (384-322 v.C.) und immer mehr verneige ich mich vor den großen Persönlichkeiten, die auf unserer wunderschönen Erde schon ihr Leben leben durften und ihre Weisheiten dem Volk verkündeten.

Weisheiten, die so alt sind wie Mutter Erde selbst und Gesetze, die es schon e-w-i-g gibt. Nur der Mensch tut sich mit seinem Verstand so extrem schwer, diese grenzenlose Genialität unserer Schöpferquelle zu be-greifen. Der Mensch muss beGREIFEN – im Sinne von anfassen – damit er verstehen kann. Der Mensch muss SEHEN, damit er wissen kann.

Und immer mehr verfällt die Menschheit der Dichte der Materie. Ganz klar, oder? Unsere Welt ist ja auch auf Materie aufgebaut.

  • Wer mehr hat, kann sich mehr leisten und daher ist er auch mehr wert, oder?
  • Wer bessere Arbeit macht, verdient mehr Geld.
  • Wer mehr Leuten in „guten“ Berufen kennt, ist angesehener… 🤢🤮🤮

Ja, wer bestimmt denn letztendlich, wer die bessere Arbeit macht? Wer bestimmt denn, wer am Ende des Monats welchen Betrag auf sein Konto überwiesen bekommt? Soll ich euch mal was sagen? Ohne die ganzen Arbeiter in der Lebensmittelbranche und in den Lagerhallen, Verteilungszentren, etc. wären wir während Corona aufgeschmissen gewesen 🤦🏻‍♀️🤦🏻‍♂️

Viele Menschen sind der Meinung, dass Geld den Charakter verderbe. Dem widerspreche ich ganz vehement⚡ ‼️ Denn ich vertrete die Meinung, dass Geld den Charakter offenlegt 👆

Und damit meine ich nicht, wer wieviel wieder wohin spendet, sondern einfach, wie man mit seinen Mitmenschen umgeht. Lernen dürfen wir alle noch einiges, das ist doch klar. Aber bei sich anfangen….. das wär doch schon was, oder? Wie heißt es so schön? „Selbsterkenntnis ist der beste Weg zur Besserung.“ 😊

Da wir Menschen hier auf der Erde leben und kosmisch im Reich der Dualität sind, schaffen die meisten von uns Selbsterkenntnis fast nur durch Spiegelung. Was wiederum bedeutet, dass (tief versteckte) Themen, am Verhalten anderer Personen sichtbar gemacht werden.

Der Kosmos schenkt uns jeden Tag Möglichkeiten und Chancen zu wachsen. Jeder Tag ist ein neues Glück, zu uns zu kommen und uns selbst zu finden 🙏

Wunderbare Helferlein, zu uns zu kommen sind ätherische Öle, die Energien, die vom Kosmos auf die Erde einströmen und die spirituelle Welt.

Folgende ätherische Öle unterstützen uns diese Woche auf unserem Weg sind Balsamtanne und Ylang Ylang.

!Insider

Balsamtanne erdet uns auf eine ganz speziell „höhere“ Art. Sie beruhigt und gibt uns die Kraft, uns gleichzeitig mit Mutter Erde und Mutter/Vater/Gott zu verbinden. Balsamtanne schwingt fein und doch kraftvoll; diese wunderbar duftende Baumart stärkt die Nervenstränge und pulsiert Licht hinein.

Ylang Ylang gleicht aus und lässt Harmonie in unseren Energiekörper und somit in unser Energiefeld einströmen.

Vermischt je 1Tr. Der beiden Öle und reibt damit eure Füße ein und fächert anschließend diese wohltuende Energieverbindung dieser beiden Öle in eure Aura ein. Verweilt ca. 30 Sekunden bei eurem Kronen-Chakra mit folgender Affirmation: „Stark verwurzelt mit Mutter Erde und genährt durch das Licht von Vater/Mutter/Gott gleite ich durch diesen Tag.“ Visualisiert dabei die Verwurzelung mit Mutter Erde und die göttliche Verbindung über das Scheitelchakra in die lichtvollen Sphären.

Von lichtvoller Seite unterstützen uns aus dem Kosmos speziell der Elohim der Heilkräfte, der Karmische Rat, Meister Kenich Ahau du Konfuzius.

Nach diesem Licht-Erdungs-Ritual ruft den Elohim der Heilkräfte mit den Worten: „Lieber Elohim der Heilkräfte! Ich bitte dich um Einströmung meiner persönlichen Heilkräfte in dem Tempo, so wie es für mich gut und richtig ist. Danke.“

Der Karmische Rat schaut uns beim spirituellen Arbeiten auf die Finger, ob alles seine Richtigkeit hat und die geistigen Lebensgesetze hier auf Erden auch gelebt und umgesetzt werden.

Meister Kenich Ahau ermutigt uns: „Vertraue dem Prozess. Sei da, und folge dem Weg.“ Dieser Meister bringt zur Vollendung, was über unzählig viele Zeitalter verstreut und dircu den langen Spiraltanz der Entwicklung gegangen ist. Er verbindet die Strahlen mit der Sonne!

Meister Konfuzius unterstützt uns in Übung unserer Selbst-Entwicklung und Menschlichkeit. Seine Botschaft lautet: „Kultivierte Menschen sorgen für Harmonie, ohne andere nachzuahmen. Unreife Menschen ahmen andere nach, ohne für Harmonie zu sorgen. Behandle andere Menschen so, wie du gerne behandelt werden möchtest.“

Ich wünsche euch viele schöne Momente im Glück!

LG Gudrun Bell
www.gudrun-bell.at

Nächster Aroma-Kosmos: Mo, 8.6.2020

*Angaben beziehen sich auf energetische/spirituelle Befindlichkeiten. Bei schmerzenden, körperlichen Symptomen ist umgehend ein Arzt zu konsultieren!