Hallo ihr Lieben!

Ich weiß nicht, was die heutigen Zeilen in diesem Artikel bringen werden, bin ich zurzeit innerlich zerrissen. Ich fühle mich, wie wenn an mir von allen Seiten gezogen wird und ich nicht weiß, in welche Richtung es gehen soll.

Die derzeitige Schulsituation ist für mich persönlich eine große Belastung – nicht, dass ich meine zwei Kinder daheim habe, nein! Damit kann ich umgehen 😊 Bei uns zu Hause hat sich alles gut eingespielt. Die Kinder haben realisiert, dass es derzeit ohne ihre Mithilfe nicht geht. Es ist klar, dass wir zusammen halten müssen und das finde ich sehr schön 🥰💐

Welche Inhalte etwas mit mir machen, möchte ich heute teilen:

Ich werde über das Thema jetzt kein Mascherl binden oder es schön reden, das kann ich hier jetzt nicht.

Ich weiß, mit meiner heutigen Offenheit laufe ich Gefahr ins offene Messer zu geraten, dennoch möchte ich dies hier teilen: Ich verstehe einfach nicht, warum ich meine Kinder Covid-19 testen muss, damit sie ihr Grundrecht auf Bildung bekommen.

Ist das nur für mich komisch? Bei uns daheim ist die Entscheidung immer noch nicht gefallen…. Obwohl ich bis heute in der Schule Bescheid geben sollte. Meine Kinder kommen mit Argumenten wie „sie wollen ihre Freunde wieder sehen und sie wollen wieder ein normales Leben“, aber seien wir uns ehrlich: ist ein Unterricht mit einer Maske, die man aus gesundheitlichen Gründen in regelmäßigen Abständen abnehmen soll, normal?!?

Aber was heißt schon „normal“?

Laut dem online Duden (https://www.duden.de/rechtschreibung/normal) wird normal so erklärt: „der Norm entsprechend, vorschriftsmäßig“ und „so [beschaffen, geartet], wie es sich die allgemeine Meinung als das Übliche, Richtige vorstellt“.

Ich möchte ganz bewusst darauf hinweisen, dass ich keine Corona-Gegnerin bin. Auch ich bin im näheren Umfeld mit diesem Virus konfrontiert worden und habe mit angesehen, wie ein mir lieb gewonnener Mensch sehr gelitten hat. Ich möchte dieses Virus ganz und gar nicht labilisieren, der Mensch ist in seiner Geschichte schon mit vielen Viren und Bakterien konfrontiert worden 😖

ABER: sind derartige Maßnahmen für unsere Kinder im täglichen Gebrauch wirklich notwendig?

Schon überhaupt, wenn geschrieben steht, dass die „Nasenbohrertests“ eher eine fortgeschrittene Virenlast anzeigen 🤷🏻‍♀️

Nur zum Reflektieren für mich ganz persönlich aus Sicht einer Mama: wenn in einem Körper eine hohe Virenlast vorliegt, ist das Kind dann nicht krank und im Bett und nicht in der Schule? 🤔

Ganz ehrlich? Ich verstehe es nicht 🤷🏻‍♀️ Wahrscheinlich bin ich zu dumm für dieses Viren-Wirr-Warr 🤦🏻‍♀️

Also in meiner Wahrheit, wie ich dies derzeit empfinde, sind die Masken derzeit „der Norm entsprechend, vorschriftsmäßig“ und „so [beschaffen, geartet], wie es sich die allgemeine Meinung als das Übliche, Richtige vorstellt, kurz gesagt: sie sind heute normal.

Und wenn ich ehrlich sein darf, so finde ich, dass dies keine schöne Normalität ist. Eine Normalität, wo Kinder fremde Erwachsene mit Maske im Supermarkt sehen. Eine Normalität, in der jegliche Menschlichkeit nicht mehr sichtbar ist. Denn Mimik und Gestik gehören für Menschen wie mich einfach dazu. Wie wichtig ist es für uns, dass wir unser Gegenüber einschätzen lernen, einen Blick bekommen, ob jemand sympathisch ist? Welchen Ersteindruck kann man denn bitte gewinnen, wenn man eine Maske vor sich hat? Gewiss, man kann anhand des Kleidungsstils und der Augenschminke Einschätzungen generieren. Den Gesichtsausdruck kann man schemenhaft erkennen und deuten. Aber ist das ECHT?

Zurück zu unseren Kindern: wie traurig ist es, dass KINDER von ihren Freunden separiert werden? Wie trostlos ist es, dass man von systemerhaltenden Personen ermahnt wird, wenn haushaltsfremde Personen draußen nah beisammen stehen? Welches Menschenrecht ist das, das auf die Frage „Dürfen wir uns treffen?“ eine Antwort gibt?!?

Hier ein kleiner Auszug aus dem Schulschreiben:

…… und hier noch

Dürfen im Falle des Falles nicht die Eltern entscheiden, was mit dem positiv getesteten Kind passiert? Hä?!? Verstehe ich das falsch?

Welches Menschenrecht klärt den Umstand, dass man testen muss, bevor man sein Recht auf Bildung erhalten darf?!?

Ich bin keine Juristin, aber vielleicht ist jemand unter euch, der mir hierauf Antwort geben kann 🙏💚🙏

Wie soll man da bitte als normaler Bürger durchblicken? 🧐 Ich muss Gehorsam zeigen, sonst darf ich nicht dabei sein 🤥🤔 Bei einem GRUNDRECHT, das die Basis unserer Gesellschaft bildet? Bildung ist doch bitte die Grundlage für unser aller System – unsere Ausbildung bereitet uns doch für den Beruf vor um Geld verdienen zu können, mit dem derzeit die Gegenleistung beglichen wird.

Vielleicht ist dies nun die Art und Weise das System zu stürzen, wie man in dem einen oder anderen Foren liest…. Keine Ahnung schnauf

Ihr seht, ich habe derzeit keine Antworten auf viele viele Fragen, aber ich weiß, dass ich nicht alleine bin mit meiner Ungewissheit, meiner Unsicherheit. Das Hin- und Hergerissen sein, die vielen verschiedenen Meinungen, die sich widersprechenden Aussagen, das sind die Dinge, die mich innerlich zerreißen, mich mürbe machen.

Und nicht nur mich. Aus vielen Gesprächen in meiner Praxis und per Telefon weiß ich, dass viele Mütter nicht mehr können. Dass die Substanz schon ziemlich verbraucht ist. Diese Mütter die Kinder in die Schule geben müssen, weil sie selbst sonst zerbrechen.

Betonen möchte ich, dass ich weder für die eine noch für die anderer extreme Ansicht bin, aber was ich schon gerne wissen würde, ist die Wahrheit 🙏⭐🔮

Ich hätte gerne die WAHLMÖGLICHKEIT, um aus freien Willen meine Entscheidung treffen zu können. Aber oben gelb markierte Stellen bilden für mich keine neutrale Wahlmöglichkeit ab. Ehrlich gesagt machen sie mir Angst. Angst, dass man etwas falsch macht. Angst, dass die eigenen Kinder einen Nachteil erleiden – und das, obwohl ich eine pädagogische Ausbildung hinter mir habe. Ja wie geht’s da wohl anderen? 🙁

Gerne würde ich mit meiner Oma über früher reden. Gerne würde ich hören, wie das damals war. War damals auch Unsicherheit da? In einem früheren Artikel habe ich einmal erwähnt, dass Corona vielleicht die Chance ist, die frühere Generation zu verstehen. Zu verstehen, dass man aus Ungewissheit und Unsicherheit einfach Dinge macht, die man in Zentriertheit und Sicherheit nicht gemacht hätte. Ja was ist da jetzt was anders? Ich weiß es nicht ☹

Ich bin immer noch unsicher, ob meine Kinder am Montag zur Schule gehen werden 🤷🏻‍♀️ Ich habe zwei willensstarke Kinder, die ihre Mutter dort abholen, wo sie steht: mit stichhaltigen Argumenten 😉😀

Doch diese Argumente gehen nicht konform mit meinem Bauchgefühl und ich weiß, dass dies derzeit besonders wichtig ist 💚 … und dann ist da wieder diese Unsicherheit, wenn man nicht mitmacht…. Oh, ich könnte alleine zum Wort mitmachen noch viele Seiten schreiben 😒

Seit Wochen grüble ich über den Umstand, wie wenig Zeit viele von uns für die wesentlichen Dinge haben. Die derzeitige Weltsituation gibt einem nicht wirklich die Chance, sich Gedanken über das „Wichtige“ – das „Warum“ zu machen. Die Menschen sind so sehr damit beschäftigt, „über den Tag zu kommen“, das wenig Spiel- bzw. Denkraum übrig bleibt ☹

Darum ist es wichtig, sich zu bemühen, dennoch bei sich zu bleiben und mit Mutter Natur zusammen zu arbeiten 🤩 Und ätherische Öle sind dafür einfach eine unglaubliche Stütze 🌍🍀

Hier die wichtigsten aromakosmischen Infos

Schwendtage sind am 16.2. und am 18.2.2021 (KEINE Verträge und Unterschriften und Neubeginne jeglicher Art).

Portaltage sind am 16.2., 18.2., 21.2. und am 24.2.2021.
Achtung: nächster Portaltag 1.3.2021

Ihr könnt erkennen, dass der 16.2. und der 18.2. sowohl Schwend- als auch Portaltag ist – hier ist die Tendenz zu gefühltechnischen Turbulenzen eher hoch 😂😬

! Besonders hervor heben möchte ich aber den 18.2.2021, hier haben wir zusätzlich noch den Emotionspunkt Lilith (starke emotionale Heilkraft).

Am Mittwoch, 17.2.2021 ist laut Maya-Kalender ein Zentrumstag, welche das „Herzstück“ darin bilden. Hier ist die Energie noch einmal verdichteter und spezieller. Einströmende Energien sind hier noch einmal spezieller als an Portaltagen 🥴🤪

Am 21.2.2021 endet die 1. Phase des rückläufigen Merkurs – die Kommunikation dürfte nun wieder in wenig klarer und verständlicher werden.

Der 23.2.2021 eignet sich besonders gut, Altes abzuschließen und neue Visionen, Pläne und Projekte festzulegen. Dieser Tag hat eine große Befreiungsmacht!

Am 25.2.2021 sollte man Zeit für sich selbst einplanen – die Seele braucht an diesem Tag ZEIT.

Vollmond ist am 27.2.2021: Dieser Vollmond steht im Zeichen der Transformation. Verwende an diesem Tag die ätherischen Öle Sandelholz, Wacholder und Orange und stärke dich mit folgender Affirmation: Mit positiver Lebensenergie gestärkt, starte ich in das neue Jahr. Visualisiere dich kraftvoll, energiegeladen und geheilt auf allen Ebenen (5x wiederholen).

Ätherische Öle, die derzeit sehr intensiv unterstützen sind Wacholder, Davana, Goldrute, Orange.

Diese ätherischen Öle unterstützen uns dabei, uns abzugrenzen, uns spirituell zu reinigen, standhaft zu bleiben, den Fokus neu auszurichten und Licht und Leichtigkeit in unser Leben zu ziehen.

Ich werde nicht jedes einzelnes Öl aus meinem Spirituellen Kalender anführen; die hier aufgelisteten ätherischen Öle leite ich jedoch aus dem Kalender ab.

Anwendungsempfehlung

Anwendung: Füße einreiben, diffundieren, Aura einfächern.

Im Detail:

Nimm 1 Tr. eines angeführten ätherischen Öls in die Handfläche, verreibe es im Uhrzeigersinn, inhaliere tief und sprich 3x folgendes kraftvolle lichtbringende Mantra:

„Ich bin aus der Quelle.

Ich bin in der Quelle.

Ich bin göttlich.“

Von lichtvoller Seite unterstützen uns die nächsten Wochen sehr intensiv Mutter Maria, die Weiße Bruderschaft und Meister Ashtar Sheran große Elohim stehen uns derzeit auch bei: die Elohim der Zeitenwende und die Elohim der Leichtigkeit.

Wendet euch mit euren Bitten an diese hohen Lichtwesen und bittet achtsam um Hilfe 🙏 Ihr werdet Unterstützung erhalten! Beachtet jedoch, dass auch in den lichtvollen Sphären respektvoller Umgang erwünscht ist und ein achtsames DANKE eure Bitte wertschätzend abrundet 😇

Ich wünsche uns allen viel Kraft und das höchste Wohle aller!

Gudrun Bell
www.gudrun-bell.at
www.aromakosmos.at

*Angaben beziehen sich auf energetische/spirituelle Befindlichkeiten. Bei schmerzenden, körperlichen Symptomen ist umgehend ein Arzt zu konsultieren!