Kopf – Herz – Bauch und Mutter Erde.

2020-02-24T10:24:06+00:0024. Februar 2020|Aromakosmos|

Hallo ihr Lieben!

Ich hoffe, ihr habt alle die Semesterferien genießen können und ihr seid gut und sicher über die Pisten gesurft 😊🎿⛷🏂

Der gestrige Neumond hat vielen von uns so richtige Beschwerden verursacht. Einige konnten bereits Tage vorher nicht mehr durchschlafen, andere wurden von Themen getriggert, die Jahrzente her sind oder noch aus der Kindheit stammen. Bitte verzweifelt nicht, diese Themen mussten und müssen hochkommen, damit sie noch einmal betrachtet werden können. Gut betrachtet und durchleuchtet von jeder Seite. Das sind sozusagen Prüfungen von der geistigen Welt, ob wir mit dem Thema schon gut abgeschlossen haben oder ob wir noch eine weitere Lernaufgabe dazu benötigen, um damit endgültig abschließen zu können🙄😉

Wie bereits im letzten Beitrag erwähnt, brachte uns dieser Neumond extrem gute Energien für Neubeginn und Abschlussprozesse jeder Art…. Und da wir eine Einheit aus Kopf – Herz – Bauch bzw. Körper – Geist – Seele sind, tut sich halt was auf allen Ebenen. Der Körper ist die Form mit der höchsten Dichte, daher auch viele Unbefindlichkeiten 🤷🏻‍♀ Die nächste Ebene, die uns ein Schnippchen schlagen will, ist der Kopf… oder anders ausgedrückt: der Verstand. Der queroliert wo es nur geht und will uns immer wieder klar machen, was denn wohl gescheiter wäre. Und da treten Differenzen auf … und zwar gewaltige 😧 Denn unsere Gesellschaft ist darauf ausgelegt, das Gehirn bestimmen zu lassen und erst einmal DENKEN zu müssen – was ja grundsätzlich nicht falsch ist. Immerhin sind wir mit dem Denken ja ganz schön weit gekommen bisher. Ja…. bisher. In der Schule muss man denken, in der Arbeit kommt man durch gute Denkarbeit voran…. Wenn jemand deine Meinung wissen möchte, wird man gefragt: „Und was denkst du darüber?“ Wir wurden verschult und unser Bauchgefühl wurde regelrecht klein gemacht und unterdrückt. Aber wisst ihr was? In meinem Leben hat bis jetzt immer noch mein Bauchgefühl gewonnen 💪 und ich habe diesbezüglich sehr viele Erfahrungen machen dürfen 🙈 Manchmal kam ein und die selbe Lernaufgabe mehrmals daher in verschiedenen Formen und Gestalten, weil ich es einfach nicht VERSTEHEN konnte… oder besser gesagt „wollte“. Immer wieder war dann das Fazit: „Ja Gudrun, du hast es eigentlich eh vorher schon gespürt.“ Die Schwierigkeit an dem Ganzen ist, dass man lernt auf sein Gefühl zu vertrauen. Denn was war in den letzten 30-40 Jahren ein gutes Bauchgefühl wert, wenn das ganze System und die komplette Gesellschaft auf Verstand ausgelegt waren?

Und soll ich euch was sagen? Es ist so wunderbar und schön mitzuerleben, wie nun endlich die Energien und die Wichtigkeiten der Menschen rundherum kippen und sich ändern. Wie oft habe ich in den letzten Jahren gehört… „Ja eh. Gespürt habe ich es eh schon länger, aber dann habe ich mir wieder gedacht….“ Und nun ist die Zeit, in der die Gesellschaft lernen darf auf ihr Gefühl zu hören und dieses auch anzunehmen und umzusetzen. Es geht darum, mit den Entscheidungen aus dem Bauchgefühl auch zu LEBEN. Anders würde sich nicht viel ändern. Der Mensch befindet sich mitten in einem neuen Evolutionsprozess und wir alle sind mitten drin! Wie cool ist das denn bitte schön?!??? 😇 💃🏻🕺🏻👯🏻‍♀👯🏻‍♂

Schwer wird es nur dann, wenn wir die (Ver-)Änderungen nicht annehmen, denn dann haben wir unterschiedliche Schwingungsmuster in unserem Energiefeld, das uns umgibt. Und je mehr wir uns wehren und sträuben, desto mehr verschiedene Schwingungsmuster senden wir in unser Energiefeld aus. Dann haben wir einmal die Schwingung von Kopf, einmal die Schwingung von Herz und einmal die Schwingung von Bauch. Die Aufgabe von uns Menschen in der neuen Zeit ist es nun, diese unterschiedlichen Schwingungsmuster anzugleichen und für uns verträglich zu machen, sonst gehen wir daran kaputt, sind ausgelaugt, können und wollen nicht mehr leben, weil alles zu stark und anstrengend ist 🥴😔 Diese unterschiedlichen Energiequellen hat es immer schon gegeben, nur entstehen einerseits heutzutage immer mehr neue Schwingungsfelder und andererseits ist endlich die Zeit angekommen, in der wir Menschen es SPÜREN und FÜHLEN können oder viel besser ausgedrückt: endlich dürfen!

Hinzukommen dann noch ganz viel andere Schwingungsmuster aus unserer Umwelt und unserem Umfeld (Personen, WLAN, Elektrosmog, Gefühle und Gedanken anderen Menschen, Lebensmittel, Energien von Räumen und Gebäuden, etc.). Im Grunde genommen ist doch alles nur Physik 😉😁😆

Daher benötigt der Mensch von heute vielerlei Hilfsmittel, damit man diese Disharmonien ausgleichen kann. Und eine wunderbare hoch frequente Unterstützung dafür sind ätherische Öle, da diese in Sekundenschnelle ins Ätherreich zischen und direkt rein ziehen. 🛰🚀🛸 Bittet man dazu auch noch die lichtvolle Welt um Hilfe, dann können wir davon überzeugt sein, dass uns geholfen wird!

Diese Woche haben wir weder einen Portaltag noch einen Schwendtag 😅 Aufmerksam möchte ich aber dennoch auf Mittwoch, 26.02.2020 machen. An diesem Tag bekommen wir aus dem Kosmos besonders viel Kraft und Unterstützung, uns von wertenden Beurteilungen befreien zu können, sofern wir es auch wollen. An diesem Tag steht heilende emotionale Seelenkraft im Fokus. Heilungsprozesse vor allem auf der emotionalen Ebene können und dürfen geschehen, vor allem Verletzungen, die durch Liebeserfahrungen geschehen sind, können und dürfen (endlich) an diesem Aschermittwoch in Heilung gehen. Die Basis dafür muss jedoch jeder von uns selbst schaffen. Jegliche Art von Schuldzuweisungen müssen nun ein Ende finden. Dann dürfen diese Verletzungen in das Heilungsfeld eintreten und sich transformieren. LOSLASSEN ist das Codewort an diesem Tag!

Erwähnen möchte ich auch noch, dass wir uns derzeit bis 10.03.2020 in der Zeit eines rückläufigen Merkurs befinden. Bis zu besagtem Datum sollten wir unbedingt bei jeglicher Art von Kommunikation eher vorsichtig sein 👆👆👆 Bei einem rückläufigen Merkur ist der Bereich der Kommunikation eindeutig ein wenig schwieriger *schnauf* Vertragsverhandlungen, Unterschriften auf Ämtern, Kaufentscheidungen könnten schwierig oder gar belastend sein. Finger weg von langen und sinnierenden Liebesbriefen… die Wahrscheinlichkeit zur Falschinterpretation ist derzeit sehr hoch ☹ Nachzahlungen, Strafzettel oder Steuerbescheide werden dafür mit Sicherheit positiv zugestellt werden 😀

Ätherische Öle, die uns diese Woche unterstützen sind Schwarzer Pfeffer, Thymian, Zitrone.

Schwarzer Pfeffer heizt ein – nicht nur den Körper 😉, sondern auch unsere Umgebung wird mit warmer Energie umfangen und macht es denjenigen Energien, die uns nicht gut tut ungemütlich. Niederfrequente Schwingungen halten wärmende Energien nicht aus! Noch dazu werden unsere Zellen dazu angeregt, miteinander zu kommunizieren. Funktioniert die Kommunikation zwischen den Zellen, können sogar Konfliktprogramme aus der Ahnenreihe bearbeitet werden.

Thymian befreit unseren Schmerzkörper und das Ego von fremden Aufträgen (absolut wunderbar für Aschermittwoch!).

Zitrone bringt (wieder) Leichtigkeit und Schwung ins Leben und kitzelt unser inneres Lächeln heraus. Begegnem wir dem Leben mit innerem Lächeln, können uns niederfrequente Schwingungen viel weniger an (in Kombi mit schwarzem Pfeffer MEGA 💪)

Nehmt je 1Tr. Der erwähnten Öl-e und reibt eure Aura damit gut ein und reibt diese Mischung auf euren Türstöcken ein (oder tupft in jede Ecke des Türstocks einfach drauf).  Atmet den Duft dieser Mischung in eure Herzchakra hinein und visualisiert die Farbe GRÜN.

Diese Woche steht uns speziell Meister Wottana zur Seite. Ihr könnt sie jederzeit um Hilfe bitten, ihr werdet die Energien in Sekundenschnelle wahrnehmen!

Meister Wottana kräftigt uns bei der Erdung und lässt unser Augenmerk auf die Natur und ihre Kraft in ihr für uns richten! Er bittet uns die Erde (wieder) zu erkennen und zu lieben. Er ermahnt uns: „Die Erde ist heilig!“

Diese Woche bitte ich euch speziell, bei der Inhalation der obig genannten Düfte auch an Mutter Erde zu denken. Sie trägt uns Menschen seit so einer langen Zeit, muss Kriege aushalten und ist immer noch für uns da. Gewiss ist, dass die Erde sich wieder regeneriert und ohne den Menschen leben kann, doch der Mensch kann ohne unserem wunderschönen blauen Planten nicht leben 👆😔 Lasst uns bitte zusammen halten und ein wenig öfter an Mutter Erde mitdenken 🙏🙏🙏 Ich bedanke mich bei jedem einzelnen von euch, der/die mich hierbei unterstützt💗

Ich wünsche euch eine schöne gesegnete Woche!

LG Gudrun Bell
www.gudrun-bell.at

Nächster Aroma-Kosmos: Mo, 02.03.2020

*Angaben beziehen sich auf energetische/spirituelle Befindlichkeiten. Bei schmerzenden, körperlichen Symptomen ist umgehend ein Arzt zu konsultieren!